Jörg Beensen, Wasserschutzpolizei

Start
19:00
Ort

Presse Club Hannover, Arnswaldtstraße 6

450 Kilometer Bundes- und Landeswasserstraßen, 2.500 Quadratkilometer Küstengewässer bis zur 12-Seemeilen-Grenze, ein Gebiet, das sich von der niederländischen Grenze bis in den Bereich der Unterelbe erstreckt – das ist das Revier der Wasserschutzpolizei in Niedersachsen.

Zu ihren Aufgaben zählen sowohl die Gefahrenermittlung und -abwehr als auch die Verhütung und Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten auf dem Wasser. Wie und mit welchen Einsatzmitteln das in der Praxis auf Flüssen, Kanälen, auf dem Meer und vor allem auch in den Häfen unseres Bundeslandes funktioniert, erzählt uns Polizeidirektor Jörg Beensen am 18. Juni ab 19 Uhr in Ihrem Presse Club Hannover.

Unser Referent des Abends leitet die Wasserschutzpolizeiinspektion und hat den Polizeidienst von der Pike ausgelernt – zunächst viele Jahre lang an Land und seit 2011 im Dienst der Wasserschutzpolizei. 2016 wurde Jörg Beensen von Innenminister Boris Pistorius in seine heutige Funktion berufen. Beim Clubabend am 18. Juni gibt er uns einen sicher spannenden Einblick in die Arbeit auf und neben dem Wasser.

Interessiert? Dann melden Sie sich am besten gleich hier an. 

Fotohinweis

Bei unseren Veranstaltungen werden Fotos erstellt, die wir zur Berichterstattung auf unserer Webseite, in Social-Media-Kanälen und ggf. auch in anderen Medien nutzen. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Aufnahmen, die während der Veranstaltung von Ihnen gemacht werden, ohne Vergütungsanspruch für diese Zwecke verwenden.