Fabrizio Sepe und der A310 der Luftwaffe

Start
19:00
Ort

Presse Club Hannover, Arnswaldtstraße 6

Kurt Schumacher war von 1946 bis 1952 SPD-Parteivorsitzender. Er gehörte zu den Gründervätern unserer Bundesrepublik und war großer Gegenspieler Konrad Adenauers. Nach ihm wurde der Airbus 310 der Luftwaffe benannt, der zuletzt Menschen aus Kabul nach Wunstorf brachte.

Auch der diesjährige LeibnizRingHannover-Preisträger General Jens Arlt und Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer waren dabei. Unvergessen die Szene, als die beiden sich am Flughafen nach Ankunft und Abschluss der Evakuierungsaktion umarmten.

Dieses mit Tarnfarbe versehene Luftwaffen-Großflugzeug steht jetzt auf dem hannoverschen Flughafen und wird darauf vorbereitet, per Air-Asphalt in den Serengeti-Freizeitpark Hodenhagen transportiert zu werden, der ihn kürzlich ersteigert hat.

Am 26. Oktober kommt Fabrizio Sepe, Inhaber und Geschäftsführer des neuen Eigentümers, in den Presse Club. Er wird uns erzählen, was er vorhat und wie er es bewerkstelligen will, dass der A310 "Kurt Schuhmacher" sein Ziel erreicht und künftig als Restaurant dienen kann.

Wir freuen uns auf diesen Abend. Sie bestimmt auch. Bitte melden Sie sich hier an.


Corona-Hinweis:
Wir halten uns bei allen Veranstaltungen an die 2G-Regel. Bitte bringen Sie unbedingt einen Nachweis über Ihre Impfung oder Genesung mit, da Sie sonst leider nicht teilnehmen können.

Fotohinweis

Bei unseren Veranstaltungen werden Fotos erstellt, die wir zur Berichterstattung auf unserer Webseite, in Social-Media-Kanälen und ggf. auch in anderen Medien nutzen. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Aufnahmen, die während der Veranstaltung von Ihnen gemacht werden, ohne Vergütungsanspruch für diese Zwecke verwenden.